Fast wie im Märchen

So viele Hans-im-Glücks...
So ungefähr muss wohl auch der wahre Hans im Glück ausgesehen haben, als er am Ende des Märchens vom Stein befreit glücklich und zufrieden zu seiner Mutter zurückkehren konnte. Im Gegensatz zum Märchen-Hans konnten unsere Mitspielkinder beim Besuch des gleichnamigen Spieleverlages vor einigen Tagen jedoch reich beschenkt nach Hause gehen.

Aber dies war bestimmt nicht der einzige Grund für die strahlenden Gesichter, denn wir waren zuvor von den Mitarbeitern des Verlages ausgesprochen herzlich aufgenommen worden. Bei einer Führung durch die mit Spielen reich gefüllte Schatzkammer wurden uns einige Abläufe im Verlagsgeschäft erklärt und Fragen der Kinder ausführlich beantwortet.

Es konnte sogar der Prototyp eines noch unveröffentlichen Spieles getestet (und für gut befunden) werden, das erst demnächst zur Spielemesse in Essen herauskommen wird – eine gute Übung für unsere zukünftigen Spieleerfinder, denn so können sie einmal direkt verfolgen, wie aus einem grafisch noch einfach gehaltenen Entwurf ein schön gestaltetes Spiel wird.

Nochmals ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten – insbesondere an Herrn Geilenkeuser – für ihre entspannte Haltung an diesem spannenden Nachmittag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.