Termine

Vergangene Veranstaltungen »

Google-Kalender als XML, ICAL oder HTML.

Wann und wo

Die Spielenachmittage finden normalerweise sonntags von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr in den Vereinsräumen vom Bürgerhaus Haar (über dem Gasthof zur Post, Seiteneingang links) statt.

Besondere Angebote | Rückschau Spieletermin

Noch zwei Highlights

Für alle, denen die Anreise nach Essen doch zu weit ist, gibt es Gottseidank in der Region München eine echte Alternative: Die jährliche Spielwies’n. In überschaubarer Umgebung und biergartenähnlicher Atmosphäre kann man Spiele austesten und rechtzeitig vor Weihnachten noch Geschenkideen für Spielefreunde finden. Auch hier kann man direkt am Stand der ausstellenden Verlage die Neuheiten des Jahres testen. Es gibt eine zentrale Spieleausgabetheke, die von Mitarbeitern und Freunden des Bayerischen Spielearchivs organisiert und betreut wird. Dort kann man auch alte Lieblingsspiele und Klassiker finden.  Zu fast allen Spielen bekommt man  schnell eine kundige Einweisung,  denn die Erklärer sind in der Regel selbst begeisterte Vielspieler.

Parallel zur Spielwies’n findet die Creativa und ganz neu auch noch die Forscha statt. Die Forscha hat das Ziel, Kindern und Jugendlichen spielerisch einen Einblick in die Welt der Naturwissenschaften und Technik zu vermitteln. Spielwies’n und Forscha sind sicherlich zwei Messen, die sich hervorragend gegenseitig befruchten, denn  allen Strategiespielen liegen auch mathematische Regeln zugrunde — und auf welche Art lassen sich diese anschaulicher und kurzweiliger vermitteln als über das gemeinsame Spiel?

Zeitgleich fand an diesem ersten Wochenende im November die Internationale Spieleerfinder-Messe in Haar statt. Fast die Hälfte der Kinder aus unserem Spieleerfinderworkshop nahm mit uns die tolle Gelegenheit wahr, sich von den anwesenden Autoren ihre Spielideen zeigen zu lassen. Einer unserer Nachwuchserfinder, der sein im Workshop erdachtes Spiel mit dabei hatte, durfte sich mit in die Liste der Autoren eintragen und sein Spiel auf der Messe vorstellen — bestimmt ein sehr aufregendes und hoffentlich bleibendes Erlebnis. Besonders interessant und inspirierend fanden wir vier Spiele, die von einigen Jugendlichen im Rahmen eines zweiwöchigen Junior-Camps des Frauenhofer-Instituts erdacht und von den jungen Autoren hier vorgestellt wurden.

Aus dem geplanten 2-stündigen Besuch wurde jedenfalls rasch ein ganzer Tag – keines unserer Spieletreff-Kinder wollte vor Messeende nach Hause gehen und der ursprünglich im Anschluss geplante Besuch auf der Spielwies’n musste somit auf den nächsten Tag verschoben werden. O-Ton eines unserer Spielkinder: „Fertige Spiele kann ich ja immer spielen, aber da (auf der Spielerfinder-Messe) kann ich was wirklich NEUES ausprobieren“

Im Rahmen dieser Veranstaltung konnten wir uns beim Leiter des Bayerischen Spielearchivs Tom Werneck auch für seine ausserordentlich engagierte Unterstützung unseres Spieletreffs und seinen persönlichen Einsatz beim Spieleerfinderworkshop bedanken. Vielleicht zahlt sich die Nachwuchsförderung ja direkt aus und in den nächsten Jahren werden noch einige weitere unserer Nachwuchserfinder als neugebackene Autoren auf seiner Messe vertreten sein 🙂

2 comments to Noch zwei Highlights

  • Liebe Andrea!

    Ohne den Spieletreff und deine rührige Arbeit hätten wir wohl nie erfahren, dass nur wenige Kilometer vor unserer Haustüre tatsächlich regelmäßig ein internationales Treffen der Menschen stattfindet, die neue Spiele ersinnen.

    Und „international“ war es in der Tat:
    Hat sich doch unser Sohn mit großer Begeisterung stundenlang am Stand eines italienischen Spieleerfinders aufgehalten, und sich dort offensichtlich auch ohne großartige verbale Verständigung bestens unterhalten.

    Auch eine andere Tatsache war zu bemerken:
    So konnte unsere Neunjährige problemlos ein Spiel testen, was der Erfinder ein wenig staunend so kommentierte: „Eigentlich ist das für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene gedacht, aber sie hat die Regeln im Handumdrehen begriffen und schlägt sich sehr gut!“
    Ganz offensichtlich eine Auswirkung der regelmäßigen „Spielereien“ im Haarer Bürgerhaus.

    Also nochmals vielen Dank – wir bleiben dabei!
    Familie Pelz

  • […] vorstellen werden, über die Schulter schauen. Hier könnt ihr nachlesen, was wir dort bei unserem Besuch im letzten Jahr erlebt […]

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>