Termine

Vergangene Veranstaltungen »

Google-Kalender als XML, ICAL oder HTML.

Wann und wo

Die Spielenachmittage finden normalerweise sonntags von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr in den Vereinsräumen vom Bürgerhaus Haar (über dem Gasthof zur Post, Seiteneingang links) statt.

Allgemeines | Rückschau Spieletermin

Ja, wir haben auch in den vergangenen Monaten gespielt…

In den letzten Monaten ging es bei mir recht turbulent zu, daher erst jetzt mein Rückblick auf die letzten Spieletreffs:

Spielen im Mai:

Höhepunkt der letzten drei Spielenachmittage war natürlich der Besuch vom Zoch Verlag. Besonders gefreut hat es mich, dass die Verlagsvertreterin sich an diesem Sonntag nicht nur die Zeit für einige gemeinsame Spiele mit den Kindern nahm, sondern bereits am Vormittag vorbeischaute, um sich einen Eindruck von unserer Spieleerfinderwerkstatt zu verschaffen – von den eigenständigen Ideen und der Ausdauer der Nachwuchserfinder war sie doch sichtlich beeindruckt.

Natürlich stand der Nachmittag dementsprechend ganz im Zeichen der Zoch-Spiele, u.a. El Paso, Geistesblitz, Mord im Arosa und Mille Grazie – trotz der umfangreichen Sachspenden, die wir bereits im Vorfeld  ihres Besuches bekommen hatten, erhielten wir nochmals einige neue Spiele für unseren Spieletreff.

In der Mittagspause konnten wir bei strahlendem Wetter im Biergarten daher auch gleich ein neues Outdoorspiel-Highlight testen: Crossboule. Bei dieser Boule-Variante muss man (statt mit Kugeln) mit gefüllten Stoffsäckchen so nah wie möglich an das „Schweinchen“ gelangen bzw. bestimmte Wurfbilder erzielen, um zu punkten. Besonders viel Spaß macht es jedoch, sich möglichst lustige oder schwierige Bedingungen auszudenken, wie und wohin der Ball geworfen werden muss, damit der Wurf überhaupt gültig ist. Ob: Mit der linken Hand, auf einem Bein stehend und ein Finger in der Nase oder: Lauthals Seemannslieder grölend in das Loch im Baumstamm oder: ….

Der Phantasie des jeweiligen Startspielers  beim Erfinden von neuen Wurfvarianten sind keine Grenzen gesetzt, der Vorgänger will natürlich an Originalität übertrumpft werden. Besonderheiten der Umgebung werden in das Spiel mit eingebaut, so sieht man die Umwelt auf der Suche nach spannenden Plätzen und Hindernissen plötzlich mit ganz anderen Augen – manch einer kennt dieses Gefühl vielleicht bereits vom Ostereierverstecken. Wie ihr leicht heraushören könnt, ist dieses Spiel mein persönlicher Tip für die Sommerferien – egal ob für den Strand oder für die Berge, denn die Stoffsäckchen sind leicht und können einfach in die Strandtasche oder den Rucksack gestopft werden. Wir bedanken uns herzlich beim Verlag auch für diese tolle Spende!

Das Spielen im Juni

fand wegen meines persönlichen Aussentermins mit den Kings of Leon auf dem Rock-im-Park-Festival erstmalig ohne mich statt statt – riesigen Dank an die beiden vertretenden SchlauSpielerMütter Madeleine und Anke: Ihr habt das gaaaanz toll gemacht – obwohl natürlich die schmerzliche Frage aufgeworfen wurde: Ist eigentlich doch jedermann ersetzbar???

Das Spielen im Juli

geschah in kleiner, dafür aber besonders lebhafter Runde. Zur großen Enttäuschung einiger Jungs musste ich doch erstmalig leider ein Spiel bei uns auf die schwarze Liste setzen: mehrfach hatte das Spiel Junta in der Vergangenheit für hitzige Diskussionen und hängende Köpfe bei unseren Mitspielern gesorgt. Eigentlich mag ich persönlich dieses Spiel, bei dem es um Korruption und Machterhalt in einer Bananenrepublik geht – denn: nein, ich spiele nicht nett! – aber der Ärgerfaktor ist bei diesem Gegenteil von Kooperationsspiel für manche Spieler wohl doch etwas zu hoch – und wir möchten doch glückliche Gesichter nach Hause gehen sehen. Daher werden wir in Zukunft in unserer Runde auf dieses Spiel verzichten, den hartgesottenen Spielern unter euch empfehle ich aber durchaus den Erwerb – sofern eure Freunde daheim hart im Nehmen sind…

Vielleicht war es zumindest ein Trost, dass ich euch ein spannendes neues Spiel vorstellen konnte – 7Wonders erhielt erst kürzlich von der Jury Spiel des Jahres die begehrte Auszeichnung in der neuen Kategorie „Kennerspiel“ – wegen des relativ einfachen Einstiegs und der kurzen Spieldauer von ca. 30 Minuten auch in größeren Gruppen von bis zu 7 Spielern ist dies sicher auch etwas für die Sommerferien.

Spieleerfinderwerkstatt

Die Spieleerfinderwerkstatt im Juli musste leider ausfallen, da zu viele unserer regelmässigen Teilnehmer an diesem Datum verhindert waren. Wir freuen uns aber sehr darauf, mit euch nach den Sommerferien wieder einzusteigen – vielleicht habt ihr in den nächsten Wochen ja auch wieder etwas mehr Zeit, um an euren Ideen weiterzuarbeiten. Beim letzten Workshop im Juni konnten wir schon einige vielversprechende Entwicklungen sehen – vielleicht seid ihr ja beim nächsten Mal bereit für einige Testrunden?

Bis zum Wiedersehen beim Spielen im September wünsche ich euch allen wunderschöne Ferien – und viel Gelegenheit zum Spielen mit Familie und Freunden!

Eure Andrea

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>