Save the date: Gamedesignworkshop 20.-24 Juli 2015

Mit diesem Folgeprojekt richten wir uns an kognitiv, kreativ und sozial begabte und interessierte Jugendliche zwischen 16 – 19 Jahre aus dem gesamten Bundesgebiet. Das erfolgreich verlaufene Pilotprojekt  in den Faschingsferien 2014 wurde von mir im Juli 2014 in einem Beitrag auf der Internationalen Planspielkonferenz  ISAGA 2014 in Dornbirn, Österreich, vorgestellt. In meiner Publikation: From reality to game and back – A view on the Teambuilding Aspects of a New Concept for Game Design Workshops Through a Game Designer’s Lens erfahrt ihr mehr über die Hintergründe und Beweggründe zu diesem Projekt.

Aus: Renu und die Sari Revolution – Copyright Reality Twist

Diesmal steht die Entwicklung einer Spielidee zum Thema Fremde Kulturen“  im Mittelpunkt der Gamedesignwoche. Das Kreativteam um Brettspielautor Marco Teubner,  Spielewerk, der bereits den vergangenen Workshop mit großem Engagement durchgeführt hat, wird dabei von einem Gamedesigner der Münchener Spieleschmiede Reality Twist ergänzt, die sich im Bereich sogenannter Serious Games einen Namen gemacht hat und in dieser Kategorie gerade erst den Deutschen Computerspielpreis gewonnen hat. Wie und in welchen Formaten – Brettspiel, Computerspiel oder gar eine hybride Form – das anspruchsvolle Thema von den Teilnehmerteams umgesetzt wird, ist daher diesmal besonders spannend!

Der kommende Workshop findet in Kooperation mit der Akademie für politische Bildung in Tutzing statt, die uns hierfür Räumlichkeiten ihres Tagungszentrums am Starnberger See zur Verfügung stellt. Inzwischen haben der Münchner Spieleverlag Hans im Glück und die Thomas Dehler Stiftung / Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit eine finanzielle Unterstützung für unser innovatives, noch in den Babyschuhen befindliches Projekt zugesagt.  Über eine sektorübergreifende Kooperation mit weiteren Partnern aus Wirtschaft, Bildung, Politik und Wissenschaft würden wir uns sehr freuen!

Weitere Infos folgen Mitte April 2015. Bei Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung. Interessierte können sich schon jetzt ganz unverbindlich per e-mail anmelden. Über eine Weiterleitung dieser Info an potentiell interessierte Jugendliche – besonders an solche mit Migrationshintergrund – bedanken wir uns.

Eure

Andrea Heinecke

Hinweis: In einigen Bundesländern fällt der Termin in die Schulzeit. Da es sich jedoch um eine Veranstaltung der politischen Weiterbildung handelt, ist ein Antrag auf Schulbefreiung in vielen Fällen möglich.

Spielearchiv im Fernsehen

In der Sendung Geld oder Leben des Bayerischen Rundfunks vom 4.12.2014 wurden unter dem Titel: „Spielen macht Spaß“  Trends und Tips zu Spielen aller Art vorgestellt. Im ersten Beitrag der Sendung stellt sich das Bayerische Spielearchiv vor, dessen Bestand und Räumlichkeiten wir ja nun seit Jahren auch für unseren Spieletreff  nutzen dürfen. Wer also noch vorweihnachtliche Inspirationen benötigt oder wissen möchte, wie es bei uns aussieht, kann sich jetzt den Beitrag in der Mediathek des BR ansehen.

Pegasus-Spiele-Clubtag bei uns am 22.6.2014

Am 22. Juni nehmen wir an den 6. Offiziellen Pegasus-Spiele-Clubtagen teil.  Neben den neuesten Spielen  „Raumstation Theseus“,  „Vampir Mau Mau“,  „Revolver“ und „Fungi“ könnte ihr natürlich auch andere aktuelle Titel des Verlags wie „Istanbul“ kennenlernen oder euch bei lieb gewonnenen Klassikern wie „Munchkin“ mit Monstern prügeln und wertvolle Schätze einsammeln. Wir würden uns freuen, viele von euch bei dieser tollen Gelegenheit und vorletztem Spielenachmittag vor der Sommerpause bei uns zu sehen!

Neun Köpfe – ein Thema – eine Spielidee – ein Team!

Mit dieser anspruchsvollen Zielvorgabe traten wir in der vergangenen Woche unser Experiment an, gemeinsam mit einer Gruppe  von neun hochbegabten Jugendlichen im Alter von 13 – 17 Jahren für fünf Tage intensiv in das Thema Spieldesign einzutauchen. In Zeiten von NSA-Affäre und täglich neuen Enthüllungen und unbequemen Wahrheiten über Facebook, Google und Co. griffen wir unter dem Motto „Der gläserne Mensch“ eine gerade brandaktuelle Problematik auf, die unser gesellschaftliches Miteinander in den kommenden Jahren vor weitaus größere Herausforderungen stellen wird als jetzt bereits.

Die Teilnehmer  gingen mit vielen neuen Inspirationen und positiven Erfahrungen nach Hause. Ich für meinen Teil nehme zwei Begriffe, die im Workshop eine große Rolle spielten, und zugleich eine wichtige Erkenntnis mit: Der Kernmechanismus dieses Workshopkonzepts funktioniert – und wesentlich dazu beigetragen hat die kooperative Zusammenarbeit sowohl des Leitungsteams als auch der Workshopteilnehmer, die auf einer soliden Vertrauensbasis beruhte und von gegenseitiger Wertschätzung geprägt war.

Schakka! Erledigt, geschafft und zufriedenBesonders bedanken möchte ich mich an dieser Stelle natürlich bei allen, die durch ihre Unterstützung diese uns sicherlich allen in Erinnerung bleibenden Tage ermöglicht haben:  Als erstes natürlich dem engagierten und professionellen Workshopteam mit Marco Teubner und Sabine Meier, die die Jugendlichen auf ihren jeweiligen Fachgebieten da abholten, wo sie zu Beginn des Workshops standen, und sie im Verlauf der Woche durch neue Erfahrungen und das Eröffnen ungewohnter Perspektiven ein Stück weiter auf ihren eigenen Weg gebracht haben. Dem Bayerischen Spielearchiv, das als Trägerverein wichtige Aufgaben der Verwaltung übernommen hat.

Ganz besonders aber unseren Sponsoren Hans im Glück, Zoch und Ludofact für die großzügige finanzielle und materielle Unterstützung, ohne die dieses Herzensprojekt in der Form nicht möglich gewesen wäre! Ich bin sicher, dass sie eine sinnvolle Investition in die Köpfe von morgen getätigt haben, die sich in den kommenden Jahren vielfach und auf noch unvorhersehbare Weise auszahlen wird.

Mehr über das Projekt und unsere Ziele findet ihr in der Ausschreibung,  über unsere Erfahrungen in der Woche könnt ihr nachfolgend mehr erfahren…

Weiterlesen

Die Zukunft auf dem Spielbrett erfinden? Sei dabei! Neues Pilotprojekt von Schlaue Spiele

In den Faschingsferien 2014  laden wir engagierte Jugendliche ab 14 Jahren aus ganz Bayern ein, sich bei uns zu bewerben, um gemeinsam mit einem kreativen Team für fünf Tage in das Thema Spieldesign einzutauchen.

Für dieses neuartige Pilotprojekt in Kooperation mit dem Bayerischen Spielearchiv e. V.  konnten wir Marco Teubner (Spielewerk) gewinnen – einen erfahrenen Spieleautoren, der bereits zahlreiche Spiele veröffentlicht hat und schon in vielen Workshops sein Wissen über Kreativität weitergegeben hat. Einige unserer Mitspieler kennen ihn bereits von einem Besuch bei uns in Haar. Als weiteres Teammitglied begleitet uns Sabine Meier von der Praxis Kopfkinder. Nicht zuletzt gilt mein herzlicher Dank den beiden Münchener Spieleverlagen Hans-im-Glück und Zoch, durch deren großzügige Unterstützung dieses neuartige Projekt mit ermöglicht wird!

Alle weiteren Details zur Veranstaltungen findet in dieser Projektbeschreibung. Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Bei Interesse setzen wir euch aber gerne auf unsere Warteliste, so dass ihr bei Ausfall eines Teilnehmers nachrücken könnt und ab sofort rechtzeitig über unsere weiteren  Veranstaltungen informiert werdet!

Save the date – and the world: Auf den Münchener Wissenschaftstagen

Illustration Workshop BrettspieleAll diejenigen von euch, die es nicht verhindern konnten oder tatenlos zuschauen mussten, als große Teile der Welt beim Pol&IS auf Kloster Banz durch den Ausbruch eines Atomkrieges vernichtet wurden, können nun versuchen, die Welt am Spielbrett zu einem besseren Ort zu machen: Die Münchener Wissenschaftstage vom 16.-19. November 2013 setzen in diesem Jahr unter dem Thema „Wandel der Gesellschaft – Wandel der Welt“ den Fokus auf aktuelle gesellschaftliche Themen und geben einen Ausblick, welche Entwicklungen und Herausforderungen auf uns in den nächsten Jahren und Jahrzehnten zukommen werden.

Im Brettspiel-Workshop „Nur mal kurz die Welt retten“ stellen euch Studenten des Studiengangs „MSI – Management Sozialer Innovationen“ der Hochschule München verschiedene Aspekte dieses wichtigen Themas vor, machen vergangene und zukünftige Entwicklungen erlebbar und zeigen euch, wie man mit Hilfe dieser Brettspiele der Lösung von aktuellen und zukünftigen Problemen einen Schritt näher kommen kann. Das Planspiel „Fair Handeln → Fair Wandeln“ zeigt anhand eines Beispiels aus der Kleiderproduktion die Möglichkeiten, Grenzen und Auswirkungen des eigenen Handelns und Konsumverhaltens auf.

Zum Brettspiel-Workshop anmelden könnt ihr euch bereits jetzt wie üblich über unser Anmeldeformular oder während der Wissenschaftstage am Marktstand „Demografischer Wandel – Change Your View“ der Hochschule München in der Alten Kongresshalle auf der Theresienhöhe. Alle notwendigen Informationen findet ihr in der offiziellen Pressemitteilung der Hochschule München zu den Wissenschaftstagen 2013.  Meine KommilitonInnen und ich freuen uns sehr darauf, euch einen spannenden Studiengang mit viel Zukunftspotential vorstellen zu können – und natürlich besonders darüber, dass uns einige unserer SchlauSpieler und zukünftigen Weltenretter ihre tatkräftige Unterstützung als Spieleerklärer zugesagt haben!

Heute, morgen, übermorgen: Spielwies’n und Forscha

Auch in diesem Jahr sind wir bei der Münchener Spielwies’n mit dabei: Gemeinsam mit Nils Kruse von der Aiblinger Zockerbande werden einige unserer Jugendlichen auf der Turnierfläche in Halle 3 am Sonntag das Zooloretto und Vegas-Turnier ausrichten. Eine gute Gelegenheit, uns zu treffen und unseren Spieletreff kennenzulernen!

Spielen in der Sommerpause…

könnt ihr auch bei diesen Veranstaltungen des Bayerischen Spielearchivs:

Am Sonntag, 11.8.2013
findet im Bürgerhaus Haar ein 7 Wonders – Turnier statt. Die besten zwei Spieler qualifizieren sich für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft am 2.11.2013 in München auf der Spielwiesn! Außerdem sind Spielepreise geplant. Die Teilnahme ist kostenlos, Beginn ist um 13 Uhr.

Am Sonntag, 8.9.2013 beteiligt sich das Archiv an der Aktion „Stadt, Land, Spielt!“ mit einem offenen Spielenachmittag ab 12 Uhr im Bürgerhaus Haar. Es wird eine Verlosungsaktion mit interessanten Preisen geben. Hier werden noch ein paar freiwillige Spiele-Erklärer gebraucht!

Vielleicht möchtet ihr hier dabeisein? So kommen eure grauen Zellen rechtzeitig vor Beginn des neuen Schuljahres wieder auf Trab. Falls ihr als Junior-Erklärer mit dabei sein möchtet, bitte kurze Info an mich unter info(at)schlaue-spiele.com!

Und falls Du jetzt wissen möchtest, was DU selbst zur Rettung der Welt beitragen kannst,

dann mach doch mit beim Pol&iS-Camp vom 24.-26.7.2013 auf Kloster Banz!

In diesem politischen, ökonomischen und ökologischen Plan –und Rollenspiel für politische und internationale Sicherheit, das an der Universität Erlangen entwickelt wurde, kannst DU in einer Modellwelt Weltpolitik betreiben. Die Welt ist hierzu in Regionen eingeteilt, in denen DU Regierungschef, Oppositionsführer oder Minister spielen wirst. DU triffst die Entscheidungen für Dein Land. Politische Programme werden von DIR erstellt, DU musst dafür sorgen, dass DU gewählt wirst, damit DU den Umweltschutz gestalten kannst. Beobachtet werden DEINE Entscheidungen dabei natürlich genau von anderen Regierungen und von der „Weltpresse“, die Lageberichte und Kommentare zum Weltgeschehen abgibt.

Was hier genau passiert, kannst Du an diesem Beispiel sehen: Pol&iS-Camp – Was passiert da?

Weiter Infos zur Anmeldung findest DU hier: Ausschreibung Pol&iS-Camp Kloster BanzAnmeldeschluss ist bereits der 7.7.2013, also schnell DEINE Schulbefreiung beantragen!